Hitler ist tot!

Eretz Schland, Fundgrube, Wowschwitz

Im Internet halten sich ja hartnäckig Theorien, nach denen Hitler seinen eigenen Tod nur vorgetäuscht habe, um auf die dunkle Seite des Mondes zu fliehen. Oder in die Antarktis. Nun hat ein französisches Team die menschlichen Überreste aus dem Führerbunker untersucht, die in Russland aufbewahrt werden. Das Ergebnis ist eindeutig. Professor Philippe Charlier vermeldete:

„We didn’t know if he had used an ampule of cyanide to kill himself or whether it was a bullet in the head. It’s in all probability both“ (AFP)

Das sind doch mal gute Nachrichten. Das erinnert uns spontan an das epische Werbevideo, was ein paar Studierende einer Filmhochschule mal für Mercedes gemacht haben. Mercedes war das dann doch zu krass, wir findens immer wieder super:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s