Für 1nen muslimischen Feiertag

Eretz Schland, Fundgrube

Bundesinnenminister de Maizière überrascht immer wieder. Gerade stellte er noch 10 schwachsinnige Thesen zur deutschen Leitkultur auf (hier), und nun das: bei einer Walhkampfveranstaltung in Wolfenbüttel zeigte er sich offen für die Einführung eines muslimischen Feiertags in Deutschland (hier). Das haben sich nicht einmal die linken Parteien getraut, aus Angst für ihrer rechten, sorry, besorgten Wähler*innenschaft. Aber wer jetzt besorgt sein sollte, de Maizière hätte einen grundlegenden Sinneswandel erfahren, der kann sich beruhigt sein Mass Bier einschenken. An deutschen Grenzen steht auch weiterhin die Wacht am Rhein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s